Kontrollleuchten - Was bedeuten sie?

Wer kennt es nicht?

Man ist gerade mit seinem Auto unterwegs und auf einmal geht eine Kontrollleuchte an. Was ist zu tun? Was bedeutet diese? Ist etwas kaputt oder hat man nur ausversehen eine Funktion aktiviert?

Im folgendes Artikel zeigen wir Ihnen was die einzelnen Leuchten zu bedeuten haben und wie Sie richtig reagieren!

 

Unterschiedliche Farben & Ihre Bedeutung:

Gelbe Leuchten: Die gelben Kontrollleuchten sind in erster Linie sicherheitsrelevant. Sie zeigen Änderungen am Fahrzeug an. Hier gibt es ein paar Ausnahmen, auf die wir weiter unten noch kommen.

Rote Leuchten: Bei einer Roten Kontrollleuchte sollten Sie genau aufpassen. Diese warnen vor akuten Problemen wie einen Defekt hin.

Weitere Leuchten: Desweiteren gibt es auch mehrere Kontrollleuchten die anzeigen das eine gewissen Funktion am Fahrzeug eingeschaltet ist. Beispielsweise die Scheinwerfer. Auch diese werden wir noch genauer erklären.


Das wichtigste - was ist zu tun?

Sicherheits-Kontrollleuchten (Gelb)

Eine Leuchte die viele wohl schon gesehen haben. Diese bedeutet das der Tankinhalt sehr gering ist und schnellstmöglich eine Tankstelle aufgesucht werden sollte. Die restliche Strecke die gefahren werden kann ist hierbei Fahrzeug und Fahrverhalten abhängig, also sollten Sie sich am besten sofort zur nächsten Tankstelle begeben.

Die gelbe Motorkontrollleuchte weist darauf hin, dass ein Problem mit der Motorsteuerung vorliegt. Hierbei gibt es viele verschiedene Ursachen. Unter anderem kann hier die Ursache auch bei der Abgasanlage oder einer defekten Lambdasonde vorliegen.

Bei dieser Leuchte sollten Sie nicht in Panik verfallen und können zunächst weiterfahren, aber dem Grund zügig auf den Grund gehen. Hier können Sie einen unserer Diagnosegeräte verwenden um den Fehler genauer feststellen zu können. -> LINK

Hier wird Ihnen angezeigt, dass ein zu geringer Reifendruck vorliegt. Überprüfen Sie den Reifendruck schnellstmöglich, z.B. an einer Tankstelle. Es kann auch vorkommen dass die Leuchte nach einem Reifenwechsel aufleuchtet, wenn die neuen Reifen noch nicht kalibriert worden sind.

Achtung: Die Bremsbeläge Ihres Fahrzeuges sind abgefahren.

Sie dürfen hier erstmal weiterfahren, wir empfehlen Ihnen aber schnellstmöglich diese erneuern zu lassen.

Hierbei handelt es sich um die ESP-Leuchte (Elektronisches Stabilitätsprogramm) oder auch Fahrdynamikregelung genannt. Diese aktiviert sich wenn die Fahrbahnverhältnisse schwierig werden, wie bei Regen oder vereisung. Passen Sie hierbei Ihr Fahrverhalten dringend an. Die Geschwindigkeit sollte in diesem Fall verringert und das Brems– und Lenkverhalten angepasst werden. Vermeiden Sie vollbremsungen und starke Lenkbewegungen.

Warn-Kontrollleuchten (Rote)

Diese Kontrollleuchte hat schon viele Autofahrer genervt - vor allem wenn dazu ein akkustisches Signal mit auftaucht. Dabei ist diese sehr wichtig! Diese zeigt an dass mindestens ein Fahrgast nicht angeschnallt ist. Sorgen Sie dafür das jeder Fahrgast angeschnallt ist.
Diese Kontrollleuchte ist selbsterklärend. Wenn eine Fahrzeugtür nicht geschlossen bzw richtig zu ist, leuchtet diese auf. Manchmal wird die offene Tür auch angezeigt. Schließen Sie diese einfach und schon kann es los gehen.
Mit dieser Kontrollleuchte wird Ihnen angezeigt dass die Handbremse noch angezogen ist. Lösen Sie die Handbremse, da eine fahrt mit angezogener Handbremse nicht nur den Verschleiß an der Bremse stark erhöht sondern auch zu einem großen Sicherheitsrisiko führt!
Passen Sie bei dieser Kontrollleuchte besonders auf! Diese weist auf einen Defekt am Bremssystem hin. Entweder ist die Handbremse noch angezogen oder die Bremsflüssigkeit zu gering. Es besteht die Gefahr eines Bremsversagens. Halten Sie umgehend an wenn Sie gerade fahren. Kontaktieren Sie Ihren Automobilclub oder Ihre Werkstatt und lassen sich abschleppen!

Für die Gesundheit Ihres Autos sollten Sie diese Kontrollleuchte niemals ignorieren. Es besteht ein Problem mit dem Motoröl. Dies kann unter anderem entweder eine zu geringe Ölmenge oder eine defekte Ölpumpe sein.

Überprüfen Sie den Ölstand und füllen ggf. etwas Motoröl nach. Dieses kann unterwegs auch von einer Tankstelle besorgt werden, wir empfehlen immer etwas im Kofferraum dabei zu haben. Sie sollten den Motor umgehend abstellen, damit keine Schäden an diesem entstehen.

Wird das Problem nicht durchs nachfüllen behoben bzw. ist genug Öl vorhanden, rufen Sie den Pannendienst und lassen sich abschleppen.

Ebenfalls sehr wichtig für die Gesundheit Ihres Motors ist die Kontrollleuchte - diese zeigt Ihnen an das es ein Problem mit der Motorkühlung gibt.

Stellen Sie den Motor sofort ab und kontrollieren Sie ob genug Kühlmittelflüssigkeit enthalten ist. Um die Kühlflüssigkeit in Ihrem Fahrzeug zu prüfen, öffnen Sie zunächst die Motorhaube. Hier im Motorraum befindet sich ein weißer Behälter aus Kunststoff. Auf diesem können Sie von außen die Markierungen für die maximale Befüllung und die minimale Befüllung ablesen.

Achtung: Den Verschluss der Kühlmittelflüssigkeit nicht bei heißen Motor öffnen!

Im Kühlsystem besteht ein Überdruck, wenn Sie dieses bei heißem Motor öffnen besteht akute Verbrennungsgefahr! Warten Sie bis die Temperatur geringer ist und öffnen Sie die Verschluss immer nur stoßweise mit sofortigem zudrehen damit der Druck entweichen kann, aber Ihnen keine heiße Kühlflüssigkeit entgegen kommt.

Es kann auch ein defekt des Thermostat vorliegen, welcher die Temperatur regulierung verhindert. Sollte der Kühlmittelstand in Ordnung sein (zwischen den Markierungen Max. und Min.) und die Kontrolllampe ist weiterhin an, rufen Sie den Pannendienst.

Es besteht die Gefahr einer Überhitzung des Motors welche einen Totalschaden anrichten kann.

Sollte diese Leuchte aufleuchten sollten Sie den Motor nicht abstellen.

Es besteht ein Problem mit der Stromversorgung. Ursache können der Stromgenerator oder die Batterie sein. Auch kann der Keilriemen gerissen sein (was Sie beim anfahren hören werden) oder die elektrische Verbindung ist unterbrochen. Fahren Sie zur nächsten Werkstatt.

Beachten Sie: Wenn Ihr Fahrzeug über eine elektrische Servolenkung verfügt, kann diese bei elektrischer Störung ausfallen und das Lenken schwerer fallen.

Unsere Empfehlungen zum auslesen: